Zoo Bar liegt in Trümmern

Die Bar im Berner Lorrainequartier muss nach einem Wasserschaden mehrere Monate schliessen.

Die Zoo Bar muss umfassend saniert werden.

Die Zoo Bar muss umfassend saniert werden. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Die Zoo Bar liegt in Trümmern und unsere Seele ebenfalls», heisst es in der Meldung auf Facebook. Auf der Seite des beliebten Lorraine-Lokals wurde am Donnerstag ein Bild veröffentlicht, das an die Folgen eines Erdbebens erinnert. Der Boden der Bar, die auch gelegentlich als Kunstgalerie fungiert, ist von einem Schutthaufen bedeckt.

Die Lage sei dramatisch, aber bewältigbar, sagt Wirt Bilal Erdogan auf Anfrage. Ein Wasserschaden habe bereits im Dezember den Betrieb unterbrochen. Nun müssten die gesamten Räumlichkeiten saniert werden. «Wir wissen noch nicht genau, wie lange wir zu bleiben. Mit zwei bis drei Monaten rechnen wir aber schon», sagt Erdogan. Mit Ingenieuren und Hauseigentümern werde die Situation momentan abgeklärt. Die Sicherheit der Gäste müsse vorgehen.

Erdogan geht davon aus, dass die Kosten von den Eigentümern getragen werden. Der Kleinbetrieb könne daher den Schaden überleben. «Sobald es möglich ist, machen wir wieder weiter wie vorher.» Die Bar, die sich durch ihre vielfältige Bierauswahl auszeichnet, wurde 2015 eröffnet.

Erstellt: 09.02.2018, 14:39 Uhr

Artikel zum Thema

Die Lizenz zum Ausschenken

Erdogan Bilal begann seine Karriere als Bierlieferant für Wohngemeinschaften. Jetzt eröffnet er 
im Lorrainequartier – diesmal ganz legal – die Zoobar. Mehr...

Der Zeppelin hebt wieder ab

KulturStattBern Rasche Meldung aus der Lorraine: Das Gentrifizierungszentrum Zeppelin nimmt seinen Betrieb demnächst wieder auf. Zum Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder Fanfreude 18

KulturStattBern Kulturbeutel 34/18

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...