Zum Hauptinhalt springen

Zalotays Zauberschloss

Elemér Zalotays Gesamtkunstwerk: Seit 1979 bastelt er an seinem Zuhause - mit scharfkantigen Blechstücken, spitzen Glasscherben, Stahlseilen, Ketten, Holzbauteilen, Steinen und Recyclingmaterial.
«Nein, ums Himmels willen nicht»: Gemeindepräsident Hunziker möchte nicht in Zalotays «Verschlag» leben.
«Wer in diesem Haus wohnt, muss handwerkliches Geschick haben. Da wird man immer etwas zu basteln haben», sagt Baumeister Heinz Würsten.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.