Zum Hauptinhalt springen

Wyss will Bern zur Velohauptstadt machen

Die Berner Verkehrsdirektorin Ursula Wyss hat gestern die Umsetzungsphase ihrer Velo-Offensive lanciert.

Velofahrer sollen künftig mehr Platz bekommen: Verkehrssituation auf der Standstrasse.
Velofahrer sollen künftig mehr Platz bekommen: Verkehrssituation auf der Standstrasse.
Manu Friederich

Für einmal orientiert sich die Stadt Bern an den ganz Grossen: Kopenhagen, München, Amsterdam. «Breite Veloboulevards in attraktivster Lage», «durchgehende Velobahnen für den schnellen Berufsverkehr» und «Velospuren von drei Metern Breite und mehr» gebe es dort, heisst es im am Montag erschienenen Bericht zur Velo-Offensive der Berner Verkehrsdirektorin Ursula Wyss (SP). Wyss möchte, dass das auch in Bern Realität wird. Dafür wird sie in den kommenden Jahren keinen Aufwand scheuen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.