Zum Hauptinhalt springen

Wettrennen um einen Studienplatz

Für das Sportstudium gilt in Bern neu ein Numerus clausus. Nur die 150 Fittesten werden aufgenommen. Mitte April findet eine Ausscheidung statt – mit sportlichen Prüfungen und einem Intelligenztest.

Studienplatzanwärter müssen unter anderem 2000 Meter rennen. (Peter Schneider)
Studienplatzanwärter müssen unter anderem 2000 Meter rennen. (Peter Schneider)

Was für angehende Mediziner schon lange eine Selbstverständlichkeit ist, gilt nun auch für Sportwissenschaftler. Bevor sie in Bern ein Studium beginnen, müssen sie ihre Eignung unter Beweis stellen. Wie der Regierungsrat Mitte März entschieden hat, wird die Zahl der Studienplätze ab kommendem Herbstsemester erstmals auf 150 beschränkt. Steigt die Zahl der Voranmeldungen über 180, müssen alle zum zweitägigen Eignungstest antreten. Unterdessen ist die Frist abgelaufen. Laut Achim Conzelmann, Leiter des Instituts für Sportwissenschaft der Uni Bern, bewerben sich 208 Personen um einen Studienplatz. Damit ist klar: Am 15. und 16. April findet die Ausscheidung statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.