Zum Hauptinhalt springen

«Wer 18 Autos anzündet, macht das nicht nur aus Freude am Feuer»

Pathologische Brandstifter seien für die jüngsten Anschläge wie die Brandserie in Biel eher nicht verantwortlich, glaubt der Zürcher Gerichtspsychiater Martin Kiesewetter.

Bei vielen der ausgebrannten Autos griffen die Flammen via Vorderreifen auf den Motorblock.
Bei vielen der ausgebrannten Autos griffen die Flammen via Vorderreifen auf den Motorblock.
Arthur Seiber, newspictures
Bei einigen Autos wurden ausserdem die Scheiben eingeschlagen.
Bei einigen Autos wurden ausserdem die Scheiben eingeschlagen.
Arthur Seiber, newspictures
Ob die aktuelle Brandserie im Zusammenhang mit den früheren Bränden steht, ist noch ungeklärt.
Ob die aktuelle Brandserie im Zusammenhang mit den früheren Bränden steht, ist noch ungeklärt.
Arthur Seiber, newspictures
1 / 6

Herr Kiesewetter, welcher Typ Mensch zündet in einer Nacht fast 20 Autos an?

Ohne jeglichen Hinweis auf die Täterschaft ist das schwer zu sagen. Aber auf jeden Fall wohl jemand, der einen gewissen Plan im Kopf hat, bevor er loslegt. Jemand, der grosse Umsicht walten lässt und eine effiziente Zündmethode kennt. Ansonsten schafft man es kaum, in kurzer Zeit so viele Fahrzeuge anzuzünden, ohne erwischt zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.