Welches ist dein Lieblingsspunten?

Der «Bund» hat sie aufgespürt: die Spunten, die seit Jahrzehnten das Berner Stadtbild prägen.

Diese Karte soll sich füllen: Welche Beiz in Bern lohnt als nächstes einen Besuch?

Hanna Jordi

Was ein Spunten ist? Es ist jene traditionsreiche Beiz in der Innenstadt oder im Quartier, die einen guten Teil des Umsatzes mit Bier macht. Der Spunten hat einen Stammtisch. Er ist eine Institution, denn er ist schon seit Jahrzehnten dort, vielleicht noch unter derselben Wirtin oder demselben Wirt, sicher aber unter demselben Namen.

Eine Besonderheit des Spuntens ist aber auch: Nie geht einer auf – Spunten gehen nur zu. Schliesst eine Traditionsbeiz ihre Tore, macht sich unter den Quartierbewohnern Nostalgie breit. Sie beklagen das verlorene Stück währschafte Gastronomie – vielleicht auch dann, wenn sie ihr Bier gar nie dort getrunken haben.

Hier setzte die «Bund»-Serie an. Anstatt über Spunten zu schreiben, die bald nicht mehr sind, haben wir in «Beizentour» Lokale porträtiert, die heute noch das Stadt- und Quartierbild prägen: Es ging um Wirtspatente und patente Wirte, um Erfolgsrezepte und Croque Monsieur, um Grosse Helle und angeheiterte Gäste.

Welche Beiz vermisst du heute besonders? Welches ist dein aktueller Lieblingsspunten? Schreib deine Tipps in die Kommentarspalte, oder schick uns eine Mail an: href="mailto:ebundredaktion@derbund.ch">ebundredaktion@derbund.ch

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt