Zum Hauptinhalt springen

Wasserfontänen kehren auf den Bundesplatz zurück

Wenn die Tage wieder länger und wärmer werden, nimmt die Stadt Bern auch das Wasserspiel auf dem Bundesplatz in Betrieb.

Mit dem Frühlingsbeginn beginnt auch die Wasserspiel-Saison auf dem Bundesplatz.
Mit dem Frühlingsbeginn beginnt auch die Wasserspiel-Saison auf dem Bundesplatz.
Valérie Chételat

Wenn die Tage wieder länger und wärmer werden, nimmt die Stadt Bern auch das Wasserspiel auf dem Bundesplatz in Betrieb. Am kommenden Montag um 11 Uhr ist es soweit. Danach wird das aus 26 Düsen hochspritzende Wasser Tag für Tag bis 23 Uhr abends Gross und Klein erfreuen, wie die Stadt Bern am Mittwoch mitteilte. Wie immer wird das Wasserspiel abgestellt, wenn auf dem Bundesplatz ein Markt stattfindet respektive wenn der Platz durch Veranstaltungen belegt ist.

Ungefähr Ende Oktober 2017 wird das Wasserspiel wieder für die jährlichen Reinigungs- und für Wartungsarbeiten abgestellt. Seit dem Jahr 2004 sind auf dem Bundesplatz die Düsen installiert, welche die 26 Schweizer Kantone symbolisieren. Am 1. August 2004 wurde der Bundesplatz in seiner heutigen Form eingeweiht.

Das aus den Düsen hochspritzende Wasser wird unterirdisch gesammelt, mit Hilfe von Chlor und PH-Regulator aufbereitet und hat danach Badewasserqualität, wie Alain Fallegger vom Tiefbauamt der Stadt Bern auf Anfrage sagte. Hin und wieder braucht es auch die Zufuhr von Frischwasser. Die Choreographie des Wasserspiels wird dieses Jahr dieselbe sein wie im vergangenen Jahr. Für die 26 Düsen gibt es insgesamt zwei Choreographien.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch