Zum Hauptinhalt springen

Warmes Haus, weniger Treibhausgas

Beim Heizungsersatz müssten laut neuem Energiegesetz schlecht isolierte Häuser saniert werden. Ein Beispiel aus dem Berner Breitenrainquartier, wo man mehr machte, als nötig wäre.

Ein Fünftel der Wärme kommt vom Sonnenkollektor auf dem Dach.
Ein Fünftel der Wärme kommt vom Sonnenkollektor auf dem Dach.
Franziska Rothenbühler

Das 5-Parteien-Haus an der Beundenfeldstrasse 10 im Berner Breitenrainquartier ist Teil eines Wohnblocks, der 1929 erbaut wurde. Wegen des «ausgezeichneten Bauschmucks in Art-Déco-Formen» gelten die Reihenhäuser als schützenswert. Ursprünglich wurde das Haus wohl mit Kohle beheizt. Später und noch bis vor kurzem mit Erdöl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.