Zum Hauptinhalt springen

Waldstadt-Initiative der SVP kommt vors Volk

Die Initiative der Stadtberner SVP «Wald-Stadt – Nein Danke» ist zustande gekommen.

Wohnen im Wald? Das Projekt «Waldstadt Bremer» bewegt die Gemüter.
Wohnen im Wald? Das Projekt «Waldstadt Bremer» bewegt die Gemüter.
Adrian Moser/zvg

Die Volksinitiative «Wald-Stadt - Nein Danke» der Stadtberner SVP ist mit 5157 gültigen Unterschriften zustande gekommen. Das hat der Berner Gemeinderat am Donnerstag mitgeteilt.

Die Initiative verlangt, dass die Stadt Bern keine grossflächigen Waldrodungen für Wohnüberbauungen vornimmt, solange auf dem Gemeindegebiet Baulandreserven vorhanden sind. Die Gemeindeordnung soll entsprechend ergänzt werden. Konkret richtet sich die Initiative gegen die Idee, im Berner Bremgartenwald ein Stück Wald für eine neue Siedlung - die sogenannte «Waldstadt Bremer» - zu roden.

Der Berner Gemeinderat hat die Initiative für gültig erklärt und die Präsidialdirektion beauftragt, innerhalb eines Jahres eine Abstimmungsvorlage zuhanden des Stadtrats auszuarbeiten.

SDA/bs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch