Zum Hauptinhalt springen

Wabern: Kanton ebnet Weg für Hochhaus

Der Kanton Bern hat eine Beschwerde gegen den Bau eines geplanten Hochhauses in Wabern abgelehnt. Damit wird der Weg für eine Überbauung mit einem 17-stöckigen Hochhaus in Wabern geebnet.

Eine Fotomontage des geplanten Hochhauses in Wabern. (zvg)
Eine Fotomontage des geplanten Hochhauses in Wabern. (zvg)

Wie der Kanton Bern mitteilt, genügt das Hochhaus den Anforderungen des regionalen Richtplanes.

Das Hochhaus soll dereinst in der nordwestlichen Ecke des Bächtelenackers in Wabern (Gemeinde Köniz) zu stehen kommen. Das 53 Meter hohe Gebäude ist als Teil einer Überbauung für rund 200 Familien geplant. Das geplante Hochhaus sorgt für hitzige Diskussionen innerhalb der Gemeinde. Während es die einen modern und chic finden, halten es die anderen für einen hässlichen Klotz.

Vor rund einem Jahr hatten die Stimmberechtigten die nötigen Baureglementsänderungen mit einem Ja-Stimmenanteil von 54 Prozent angenommen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch