Zum Hauptinhalt springen

Von der Landbeiz nach São Paulo

Steven Duss (20) aus Ursenbach BE machte die Lehre im Bären in Utzenstorf, dann zog er wider Erwarten 
in die «grosse Stadt» – als Jungkoch ins Mille Sens. Nächste Station nach den Swiss Skills ist die WM 2015.

Steven Duss (20) im Mille Sens, wo er für die Meisterschaft trainierte.
Steven Duss (20) im Mille Sens, wo er für die Meisterschaft trainierte.
Adrian Moser

Bevor im Mille Sens der Mittagsansturm losgeht, trinkt Steven Duss an der Bar einen schwarzen Kaffee. «Ich realisiere es erst langsam», sagt der 20-Jährige. Es, das ist sein Sieg an der Schweizer Berufsmeisterschaft Swiss Skills am Wochenende. Am Sonntag, als die Gewinnerinnen und Gewinner gekürt wurden, hörte sein Handy nicht mehr auf zu klingeln. Duss ist offiziell der beste Schweizer Jungkoch. Im August 2015 vertritt er seine Zunft an der Weltmeisterschaft, den World Skills im brasilianischen São Paulo.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.