ABO+

Villa Bomonti wird chinesisch

Das Anwesen der Bierbrauer-Familie Bomonti im Kirchenfeld gehört nun dem chinesischen Staat. Damit wird schon wieder eine Villa im Quartier zum Botschaftssitz.

  • loading indicator
Christian Zellweger@@chzellweger

Die Villa Bomonti trägt grün: Ein Sichtschutz verdeckt den Blick auf das stattliche Herrenhaus mit dem grossen Park im Kirchenfeld. Geräusche lassen es erahnen: Es wird gebaut. Bald sollen auch die Innenräume saniert werden, das verrät ein aktuelles Baugesuch. «Umnutzung des Wohngebäudes Kalcheggweg 12 in ein Botschaftsgebäude», so das Vorhaben. Eingereicht hat das Gesuch die Botschaft der Volksrepublik China, gleich nebenan beheimatet, am Kalcheggweg 10.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt