Zum Hauptinhalt springen

Verlottert Bern ohne Wachstum?

Für die einen würde es «gemütlicher», wenn die Stadt Bern das Wachstum drosselte. Andere sehen die Lebensqualität bedroht.

«Klein und gemütlich» versus «Citydruck»: Die Stadt Bern von oben.
«Klein und gemütlich» versus «Citydruck»: Die Stadt Bern von oben.
Valérie Chételat

Die Stadt Bern wächst und wächst und wächst seit einem Jahrzehnt – und passt ständig ihre Ziele an. Noch 2010 sagte Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP), bis 2020 strebe man eine Einwohnerzahl von 140'000 an. Die Marke wurde aber schon im letzten Jahr erreicht. Daher hat sich die Stadt unterdessen ein neues Ziel gesetzt: Bis 2030 sollen bis zu 157'000 Menschen in Bern wohnen. Dies sieht das neue Stadtentwicklungskonzept (Stek) vor, das voraussichtlich im August in die Mitwirkung geht. Damit übernimmt die Stadt die Wachstumsvorgabe, die der Kanton im neuen Richtplan macht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.