Verkehrskontrollen führen zu Dutzenden Bussen

Am Wochenende hat die Polizei in der Stadt Bern rund 100 Fahrzeuglenker kontrolliert. Gute zwei Drittel davon wurden gebüsst.

Am Berner Waisenhausplatz wurden Verkehrskontrollen durchgeführt. (Archivbild)<p class='credit'>(Bild: Adrian Moser)</p>

Am Berner Waisenhausplatz wurden Verkehrskontrollen durchgeführt. (Archivbild)

(Bild: Adrian Moser)

In den Bereichen Bahnhofplatz, Weissensteinstrasse und Lorrainebrücke in Bern wurden am Samstagabend und in der Nacht auf Sonntag Verkehrskontrollen durchgeführt, wie die Kantonspolizei mitteilt. Dabei wurden rund 100 Fahrzeuge näher überprüft. In der Folge wurden 66 Lenker gebüsst, 15 werden angezeigt.

Der Grossteil der Ordnungsbussen wurde wegen Geschwindigkeitsübertretungen ausgestellt. Mehrere Auto- und Velofahrer erhielten eine Busse, weil sie ohne oder mit ungenügendem Licht unterwegs waren. Die Mehrheit der Anzeigen lautet auf Überschreiten der erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Vier Lenker mussten ihre Führerausweise noch vor Ort abgeben: Drei wegen massiv überhöhter Geschwindigkeit; einer, weil er alkoholisiert hinter dem Steuer sass.

mck

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt