Verkehrsader auf Abwegen

In den kommenden Jahren wird die Berner Muristrasse saniert. Die dafür erforderlichen Verkehrsumleitungen müssen sorgfältig geplant werden.

Der Burgernzielkreisel wird voraussichtlich erst im Jahr 2022 saniert.<p class='credit'>(Bild: Manu Friederich)</p>

Der Burgernzielkreisel wird voraussichtlich erst im Jahr 2022 saniert.

(Bild: Manu Friederich)

Calum MacKenzie@CalumMacKenzie0

Man betrachtet sie als selbstverständlich, bis sie plötzlich ganz anders sind: Der Verlauf der dicht befahrenen Verkehrsadern einer Stadt ist tief im Bewusstsein ihrer Bewohner verankert. Gibt es wegen Sanierungen oder Bauprojekten eine Verkehrsumleitung, benötigen Pendler, Anwohner und ÖV-Chauffeure meist eine gewisse Gewöhnungszeit. In der Bundesstadt wurde dies im letzten Sommer deutlich, als Bernerinnen und Berner erst kurz vor der Wiedereröffnung der Kirchenfeldbrücke die «Pop-up-Büssli» über den Muristalden zu lieben lernten.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt