Zum Hauptinhalt springen

Nause will Velos auf die Nebenstrassen schicken

Die CVP der Stadt Bern ?verlangt, dass Ursula Wyss’ Velo-Offensive vom Volk beurteilt werden soll. Die Stadt hält nichts davon.

Die Velo-Offensive der Stadt Bern wird von der CVP kritisiert (Symbolbild).
Die Velo-Offensive der Stadt Bern wird von der CVP kritisiert (Symbolbild).
Franziska Scheidegger (Archiv)

«Es gibt viele Gründe für die CVP, sich für Veloanliegen einzusetzen.» So CVP-Gemeinderat und Stadtpräsidiumskandidat Reto Nause an der gestrigen Pressekonferenz. Man wolle deshalb keine Abkehr von der Velo-Offensive, sondern einen «konstruktiven Beitrag leisten». Im Zentrum der CVP-Forderungen steht die Überarbeitung des Velonetzes: Die bisherige Planung fokussiere laut Nause zu stark auf den velogerechten Ausbau der Hauptverkehrsachsen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.