Vegane Burger im alten Kino Royal

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Kino Royal an der Berner Laupenstrasse kommt eine Burgerkette unter. Fleisch wird es aber keines geben: Die Bratlinge von Swing Kitchen sind vegan.

Das Kino Royal wurde 2016 geschlossen.<p class='credit'>(Bild: Martin Guggisberg)</p>

Das Kino Royal wurde 2016 geschlossen.

(Bild: Martin Guggisberg)

Das seit zwei Jahren leerstehende Kino Royal hat eine gastronomische Zukunft: Im März 2019 zieht dort eine Fast-Food-Kette ein, wie die «Handelszeitung» berichtet. Es handelt sich um den ersten Schweizer Ableger des Österreichischen Unternehmens Swing Kitchen. Die Kette, die 2015 gegründet wurde und neben Österreich auch in Deutschland vertreten ist, bietet ausschliesslich vegane Gerichte an.

Der Betrieb in Bern wird von einem Schweizer Franchisenehmer geführt und dient laut «Handelszeitung» als Testfall für die weitere Expansion von Swing Kitchen in der Schweiz. Laufe das Restaurant in Bern, seien weitere Filialen in Zürich, Basel, Luzern oder Genf geplant.

Das Kino Royal war 57 Jahre lang eine Destination für Berner Filmliebhaber, bevor es 2016 von der Betreiberin Kitag geschlossen wurde. Der Saal mit 301 Plätzen blieb seither ungenutzt.

mck

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt