Zum Hauptinhalt springen

Vatter: «Wir können mit der Konkurrenz nicht mithalten»

Mit der Eröffnung des Vatter-Supermarkts in Bern hat Thomas Vatter eine Pionier-Rolle übernommen. Im Interview erklärt er, weshalb er trotz Wachstum des Bio-Marktes seinen Supermarkt an bester Lage per Anfang April aufgeben muss.

Thomas Vatter: «Der Entscheid ist uns schwer gefallen». (Archiv: Valérie Chételat)
Thomas Vatter: «Der Entscheid ist uns schwer gefallen». (Archiv: Valérie Chételat)

Herr Vatter, weshalb müssen Sie den Bio-Supermarkt schliessen? Meine Frau und ich habe in diesem Bereich eine Pionier-Rolle übernommen und das Geschäft im Jahr 1992 eröffnet. Mittlerweile sind Bio-Produkte überall erhältlich. Wir spüren dies und stellen einen markanten Umsatz-Rückgang fest. Eine Rationalisierung ist deshalb nicht mehr möglich. Obwohl es uns sehr schwer fällt: Es ist an der Zeit, die Augen zu öffnen und zu erkennen, dass unsere Pionier-Rolle nun vorbei ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.