Zum Hauptinhalt springen

Urwyler muss sich gedulden

Im Abberufungsverfahren um den beurlaubten Könizer Pfarrer André Urwyler zeichnet sich vor dem Herbst keine Entscheidung ab. Zwischenzeitlich liegt das kulturelle Leben im Kirchenkreis Köniz brach.

Ob und wann der Pfarrer André Urwyler wieder arbeiten kann, entscheidet sich frühestens im Herbst. (Franziska Scheidegger)
Ob und wann der Pfarrer André Urwyler wieder arbeiten kann, entscheidet sich frühestens im Herbst. (Franziska Scheidegger)

Soll der beurlaubte Könizer Pfarrer André Urwyler im Amt bleiben oder nicht? Mit dieser Frage befasst sich seit vergangenem November die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion (JGK) des Kantons Bern. Im Winter hatte die Direktion von Regierungsrat Christoph Neuhaus (SVP) den Entscheid auf vergangenes Frühjahr angekündigt, im Frühjahr wurde er indes für Juni anberaumt. Gestern nun informierte die JGK über den Stand im Abberufungsverfahren. Urwyler muss sich noch länger gedulden: Vor Herbst sei nicht mit einem Entscheid zu rechnen, so Neuhaus. «Es handelt sich um ein langwieriges und mühsames Verfahren. Aber bis spätestens Ende 2011 wollen wir den Fall zu einem Ende bringen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.