Unbewilligte Demonstration in Bern

Nach der bewilligten und friedlichen Demonstration für Sans-Papiers sei am Samstagabend gemäss der Polizei eine kleine Gruppe mit Knallpetarden und Pyrotechnika durch die Berner Innenstadt gezogen.

Der unbewilligte Demonstrationszug behinderte auch den Verkehr. Darauf kontrollierte die Polizei die Beteiligten.

Die Personenkontrolle sei problemlos verlaufen, teilte die Berner Kantonspolizei am Sonntag mit. Drei Personen wurden zu weiteren Abklärungen auf die Polizeiwache gebracht. Sie konnten diese aber am gleichen Abend wieder verlassen. Weitere Ermittlungen seien im Gange, schreibt die Polizei.

Polizei leitete Tram um

Der unbewilligte Demonstrationszug habe sich auf der Schützenmatte bei der Berner Reitschule formiert, so die Polizei. Später haben die mehrheitlich vermummten Personen einen Rundgang im Ostringquartier angetreten. Dort seien sie in ein Tram in Richtung Stadtzentrum gestiegen.

Die Polizei stoppte das Tram am Helvetiaplatz und liess unbeteiligte Personen aussteigen. Anschliessend wurde das Tram in die Wallgasse umgeleitet, wo die Polizei die Demo-Teilnehmer kontrollierte.

bs/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt