Zum Hauptinhalt springen

Überraschend gute Note für Erich Hess

Die schärfsten Kritiker von einst geben sich versöhnlich: Erich Hess habe gute Arbeit als Präsident der Aufsichtskommission geleistet.

Unerwartetes Lob: Stadtrat und AK-Präsident Erich Hess. (Archiv)
Unerwartetes Lob: Stadtrat und AK-Präsident Erich Hess. (Archiv)
Adrian Moser

Vor Jahresfrist hatten sie grösste Bedenken, nun sind sie des Lobes voll: GB/JA, SP und BDP/CVP loben rückblickend die Arbeit von Erich Hess als Präsident der Aufsichtskommission (AK) des Berner Stadtrats.

Hess habe «zuverlässig und gewissenhaft» gearbeitet, sagt Leena Schmitter, Co-Präsidentin der Fraktion GB/JA. Dies habe sie «überrascht», da sich Hess im Stadtratsplenum «nicht immer konstruktiv äussere», sagt Schmitter. Für Kritik sorgte einst vor allem der Umstand, dass die SVP Hess gleich fürs Präsidium der AK nominiert hatte, obwohl er erst kurz zuvor zum Vizepräsidenten gewählt und nie an einer AK-Sitzung teilgenommen hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.