Übernimmt der SC Bern das Mappamondo?

In das leerstehende Restaurant Mappamondo in der Länggasse könnte bald wieder Leben einkehren. Offenbar will die SCB-Tochter Sportgastro AG den Betrieb übernehmen.

Kommt der SCB in die Länggasse? Blick aufs Mappamondo.

Kommt der SCB in die Länggasse? Blick aufs Mappamondo.

(Bild: Adrian Moser)

Seit über einem Jahr steht das Mappamondo in der Länggasse leer. Jetzt könnte Bewegung in die Sache kommen. Wie die «Bernerzeitung» mit Berufung auf die aktuelle Ausgabe des «Bernerbärs» schreibt, soll die Sportgastro AG den Restaurantbetrieb in der Liegenschaft übernehmen. Sowohl die Sportgastro AG als auch die Liegenschaftsbesitzerin nahmen gegenüber der «Bernerzeitung» keine Stellung dazu.

Die Sportgastro AG ist eine Tochtergesellschaft des SC Bern. Sie ist unter anderem für das Catering in der Postfinance-Arena zuständig und betreibt Restaurants wie das Caledonia in der Curlinghalle im Wankdorf und das Restaurant Beef in der Kramgasse.

Das Restaurant Mappamondo, früher als Schweizerbund bekannt, gehört der Familie Hofweber, die auch die Brauerei Rugen besitzt. Die J. Hofweber und Cie. AG sagte dem «Bund» im November 2014, man wolle das Lokal wieder als Restaurant eröffnen und suche «eine langfristige und nachhaltige Partnerschaft». Im ersten Quartal 2015 hoffe man, eine Nachfolgelösung präsentieren zu können.

Bewilligung entzogen

Im November 2013 entzog der Regierungsstatthalter Christof Lerch dem Mappamondo die Betriebsbewilligung. Dies aus Gründen der Betriebssicherheit. Ausserdem hatte niemand der Betreiber ein Wirtepatent. Darauf kündigte die Pächterfirma Wimag Management AG den Vertrag mit der Untermieterin Riviera Gastro Bern GmbH.

Der Geschäftsführer der Riviera Gastro GmbH wurde Anfangs Jahr zu einer Geldbusse unter anderem wegen Drohung, Nötigung und Verleumdung, verurteilt. Im Zuge um die Schliessung des Mappamondo hatte er dem Regierungsstatthalter via Medien unter anderem Korruption vorgeworfen.

zec/mdü

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt