Zum Hauptinhalt springen

Tunnel gegen den Zugstau in Bern

Im Osten des Berner Hauptbahnhofs kreuzen sich die Zuglinien, was den Betrieb störanfällig macht. Nun soll für 270 Millionen Franken ein Tunnel gebaut werden, der die kreuzenden Züge unter den Gleisen durchführt.

Im Osten des Bahnhofs Bern sollen der Engpass beseitigt werden.
Im Osten des Bahnhofs Bern sollen der Engpass beseitigt werden.
Susanne Keller

Die bernische Baudirektorin Barbara Egger-Jenzer (SP) konnte gestern ein «lange ersehntes Bauprojekt» vorstellen: die sogenannte Entflechtung der Bahngleise im Wylerfeld beim Bahnhof Wankdorf. Ein neuer Tunnel soll kreuzende Züge unter den heutigen Gleisen durchführen. Bund, Kanton und SBB wollen damit den Engpass für Züge im Osten des Berner Hauptbahnhofs beseitigen. Das Projekt könne in seiner Bedeutung für den öffentlichen Verkehr «gar nicht wichtig genug eingeschätzt werden», sagte Egger, die gestern nach mehrwöchiger Krankheit erstmals wieder öffentlich auftrat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.