Zum Hauptinhalt springen

Trede verzichtet zugunsten von Regula Rytz

Die Stadtratin Aline Trede will nicht mehr Parteipräsidentin der Grünen Schweiz werden.

Zwei Grüne Bernerinnen, nur noch ein Kandidatur: Aline Trede (links) lässt Regula Rytz den Vortritt.
Zwei Grüne Bernerinnen, nur noch ein Kandidatur: Aline Trede (links) lässt Regula Rytz den Vortritt.
Adrian Moser

An der Delegiertenversammlung vom 24. Januar werden die Grünen Kanton Bern über zwei Nominationen entscheiden: Nationalrätin Regula Rytz bewirbt sich als Präsidentin oder Co-Präsidentin der Grünen Schweiz (mit Amtsantritt per Ende 2012). Die bisherige Vizepräsidentin Aline Trede möchte ihre Arbeit in der nationalen Parteileitung weiterführen.

Damit zieht sich Aline Trede zugunsten von Rytz quasi in die zweite Reihe zurück. Trede wie Rytz bekundeten jüngst Interesse am Präsidium. Der Vorstand der Grünen Kanton Bern empfiehlt der Delegiertenversammlung der Grünen Kanton Bern die Unterstützung der beiden Kandidaturen, wie die Partei mitteilt.

pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch