Zum Hauptinhalt springen

Training mit Kids als Inspiration für die YB-Profis

Für 400 Kinder ging bei der Eröffnung des Sommercamps mit YB-Spielern ein grosser Traum in Erfüllung. Nach der Niederlage gegen Bellinzona war die Stimmung in der Mannschaft zunächst kaum entspannt.

Thierry Doubaï mit den Sommercamp-Kids.
Thierry Doubaï mit den Sommercamp-Kids.
Adrian Moser
Doubaï und David Degen spielen Trainer.
Doubaï und David Degen spielen Trainer.
Adrian Moser
Christian Schneuwly mimt den Trainer.
Christian Schneuwly mimt den Trainer.
Adrian Moser
1 / 6

Mit glänzenden Augen erwarteten 400 Mädchen und Buben am Montagmittag die YB-Spieler im Stade de Suisse. Die Aufregung der Kinder war gross, und auch die zahlreichen Eltern auf der Tribüne fieberten mit ihren Sprösslingen. Die Eröffnung des 3. Sommercamps wurde mit dem Einmarsch der 27 Teams zelebriert. Als 28. Mannschaft liefen die YB-Spieler ein. Der Run auf das Sommercamp war auch dieses Jahr gross. Innert weniger als zwei Tagen war es ausgebucht. «Wir mussten leider über 100 Kindern absagen», sagte YB-CEO Stefan Niedermaier.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.