Zum Hauptinhalt springen

Träumen erlaubt für Lisa Urech

Die Bernerin Lisa Urech machte sich an den Schweizer Leichtathletik-Meisterschaften zur klaren Teamleaderin der 22-köpfigen Equipe, die an die EM fährt.

Lisa Urech jubelt nach ihrem bisher schnellsten Rennen. (Putzu/Ti-Press)
Lisa Urech jubelt nach ihrem bisher schnellsten Rennen. (Putzu/Ti-Press)

Der Ort war lauschig: die Seeterrasse des Grand Hotel Eden in Lugano-Paradiso, dazu ein wolkenloser, dunkelblauer Himmel und ein auffrischender Wind, der die Schwüle des Vortages weggeblasen hatte. An diesem Ort trafen sich die besten Schweizer Leichtathletinnen und Leichtathleten am Tag nach den nationalen Meisterschaften zum Farewell-Event «Team EM Barcelona 2010». Nachdem Swiss-Athletics-Direktor Hans Kappeler mit dem alten Freddie-Mercury-Titel «Barcelona» eingestimmt hatte, wurden sämtliche Teammitglieder mit einem persönlichen Bild des Münsinger Künstlers Matthias Winkler beschenkt und beglückwünscht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.