Zum Hauptinhalt springen

Tonnenschwere Geburtstagsglocke

Die Grosse Glocke im Berner Münster feiert ihren 400. Geburtstag: Am 14. September 1611 war sie im Berner Giesshaus gegossen worden. Sie ist die grösste und schwerste Kirchenglocke der Schweiz.

Der Glockenkenner Matthias Walter schwärmt vom handwerklichen Ensemble der Grossen Glocke.
Der Glockenkenner Matthias Walter schwärmt vom handwerklichen Ensemble der Grossen Glocke.
Adrian Moser

Sie ist zwar nicht die älteste, aber die grösste und schwerste Glocke der Schweiz: die Grosse Glocke des Berner Münsters, die seit 400 Jahren die tiefe, samtige Bassstimme im siebenteiligen Münster-Geläute ist. Seit 1944 wird der elegant geformte, 9,5 Tonnen schwere Bronze-Glockenkoloss elektrisch geläutet, vorher waren jeweils acht Glöckner damit beschäftigt, ihn mit Seilen in Schwung zu bringen. Nun feiert man seinen 400. Geburtstag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.