Zum Hauptinhalt springen

Thuner Gemeinderat mit drei neuen Köpfen

Raphael Lanz und Carlo Kilchherr für die SVP, Marianne Dumermuth für die SP: Sie wurden neu in den Thuner Gemeinderat gewählt, Ursula Haller (BDP) und Peter Siegenthaler (SP) bestätigt. Abgewählt wurde FDP-Gemeinderätin Jolanda Moser.

Von links: Carlo Kilchherr (SVP), Ursula Haller Vannini (BDP), Raphael Lanz (SVP), Marianne Dumermuth Lehmann (SP) und Peter Siegenthaler (SP). (Keystone)
Von links: Carlo Kilchherr (SVP), Ursula Haller Vannini (BDP), Raphael Lanz (SVP), Marianne Dumermuth Lehmann (SP) und Peter Siegenthaler (SP). (Keystone)

Zuerst jubelten die Männer und Frauen der SVP in Steffisburg, eineinhalb Stunden später dann auch jene in der Nachbarstadt Thun: Die Schweizerische Volkspartei feierte in beiden Gemeinden einen Wahlerfolg. Im Thuner Gemeinderat holte die Partei zwei Sitze, im Parlament steigerte sie sich von 10 auf 12 Sitze (vgl. Text unten). Gewählt worden sind SVP-Stadtrat Raphael Lanz und SVP-Grossrat Carlo Kilchherr. Ersterer wurde mit einem Glanzresultat in den Gemeinderat gewählt: Mit seinen 8551 Stimmen liegt er fast 2000 Stimmen vor dem wiedergewählten SP-Gemeinderat Peter Siegenthaler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.