Zum Hauptinhalt springen

Thomas Fuchs tritt nicht in die Arena

Er war der Oppositionsführer gegen das Tram nach Bümpliz. Den Abstimmungskampf gegen das Tram Region Bern will Thomas Fuchs (SVP) aber anderen überlassen.

SVP-Grossrat Thomas Fuchs diesmal will sich nicht gegen die Tramvorlage engagieren – oder zumindest «nicht an vorderster Front», wie er auf Anfrage sagt.
SVP-Grossrat Thomas Fuchs diesmal will sich nicht gegen die Tramvorlage engagieren – oder zumindest «nicht an vorderster Front», wie er auf Anfrage sagt.
Keystone

Der Ostermundiger SVP-Politiker und Trambefürworter Urs Rüedi beantwortete die Frage, ob sein Berner Parteikollege Thomas Fuchs auch diesmal gegen das Tram antreten werde, gestern mit Humor: «Wenn der Fuchs eine andere Gans findet, kommt er vielleicht nicht.»

Tatsächlich will sich SVP-Grossrat Thomas Fuchs diesmal nicht gegen die Tramvorlage engagieren – oder zumindest «nicht an vorderster Front», wie er auf Anfrage sagt. «Wegen der Kosten bin ich auch gegenüber Tram Region Bern skeptisch eingestellt», sagt er zwar. Und dass am Sonntag das Volk in Basel eine Tramvorlage abgelehnt hat, bestärkt Fuchs in seiner ablehnenden Haltung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.