Zum Hauptinhalt springen

Tätowierer bringen Farbe ins Bollwerk

Am Dienstag wird am Bollwerk das grösste Tattoostudio der Stadt Bern eröffnet.

Am Bollwerk wird am Dienstag das grösste Tattoostudie der Stadt Bern eröffnet.
Am Bollwerk wird am Dienstag das grösste Tattoostudie der Stadt Bern eröffnet.
Manu Friederich

Am Bollwerk kehrt wieder etwas Leben ein. Neben dem Anfang März geschlossenen Cinébad wird am Dienstag das grösste Tattoostudio der Stadt Bern eröffnet. Wie die «Berner Zeitung» am Freitag berichtet, versammeln sich unter dem Namen «Old Capital» sechs Tattookünstler und eine Piercerin.

Als Räumlichkeiten dient der loftartige Laden am Bollwerk 19, in welchem sich vorher der Pop-up-Store Kitchener Voyage befand. Angeboten werden Tattoos in verschiedenen Stilen.

Obwohl das Tätowieren im Zentrum steht, gibt es im Studio auch einen Bereich, in welchem lokale Künstler eigene Waren anbieten können. Unter anderem sind dies Longboards, Lederportemonnaies, die von Gefängnisinsassen gefertigt wurden oder auch Kleider vom Label Zwanglos Kult.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch