Zum Hauptinhalt springen

«Tanz dich frei»: Gemeinderat listet Verstösse auf

In sechs Wochen steht die dritte Ausgabe von «Tanz dich frei» an. Bei der letzten Ausgabe wurden laut Gemeinderat sieben Gesetze und Verordnungen verletzt.

Kurz nach 20 Uhr ist nicht nur der Vorplatz der Reitschule gerappelt voll, sondern auch die Schützenmatte.
Kurz nach 20 Uhr ist nicht nur der Vorplatz der Reitschule gerappelt voll, sondern auch die Schützenmatte.
Manuel Zingg
Die aktuelle Nachtlebensdebatte mit den umstrittenen Auflagen, die das Statthalteramt über die Reitschule verhängt hat, dürften für viele  Motivation zur Anreise gewesen sein.
Die aktuelle Nachtlebensdebatte mit den umstrittenen Auflagen, die das Statthalteramt über die Reitschule verhängt hat, dürften für viele Motivation zur Anreise gewesen sein.
Sebastian Meier
Noch vor Mitternacht wird der Bundesplatz in Beschlag genommen. Die Beats der Soundmobile hallen bis spät in die Nacht von den Wänden der Innenstadt wider.
Noch vor Mitternacht wird der Bundesplatz in Beschlag genommen. Die Beats der Soundmobile hallen bis spät in die Nacht von den Wänden der Innenstadt wider.
Sebastian Meier
1 / 18

Seit gestern liegt die Antwort des Berner Gemeinderats auf einen Vorstoss von SVP-Stadtrat Roland Jakob vor, der sich mit der vergangenen Ausgabe von «Tanz dich frei» beschäftigt.

Jakob wollte durch seinen Vorstoss mit dem Namen «Tanz dich frei, auf Gesetze pfeif ich» erfahren, «welche Gesetze, Verordnungen usw.» an der Tanzdemo missachtet worden seien. Der Gemeinderat hat sich kundig gemacht und folgende sieben Verletzungen oder Missachtungen erkannt:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.