Zum Hauptinhalt springen

Tagesschüler essen künftig in der alten Feuerwehrkaserne Zmittag

Die Tagesschule Spitalacker wird in die alte Feuerwehrkaserne Viktoria ziehen.

In der ehemaligen Feuerwehrkaserne an der Viktoriastrasse finden sich neben einem Asylzentrum bereits ein Restaurant und eine Werkstatt.
In der ehemaligen Feuerwehrkaserne an der Viktoriastrasse finden sich neben einem Asylzentrum bereits ein Restaurant und eine Werkstatt.
Franziska Rothenbühler (Archiv)

Mit dem Umzug der Tagesschule Spitalacker in die ehemalige Feuerwehrkaserne Viktoria entsteht im Spitalacker-Schulhaus Platz, um in den nächsten Jahren neue Klassen zu eröffnen.

Im Herbst 2015 gab die Stadt bekannt, dass sie in den Quartieren Breitenrain und Lorraine längerfristig mit deutlich mehr Schülerinnen und Schülern rechnet. Darum wollte sie bei der geplanten Erweiterung der Schulanlage Spitalacker nochmals über die Bücher.

Beim Architekturwettbewerb ging man 2014 noch von tieferen Schülerzahlen aus. Betroffen von der Neubeurteilung war auch die Frage, wie die benachbarte, ehemalige Feuerwehrkaserne künftig genutzt werden soll.

Zur Debatte stand, ob die ehemalige Feuerwehrkaserne hauptsächlich für schulische Zwecke genutzt wird, ob lediglich die Tagesschule dort einzieht oder ob die Anlage gar nicht von der Schule genutzt werden sollte.

Die Berner Stadtregierung entschied sich nun für die Variante Tagesschule. Damit werde Platz geschaffen für weitere Klassenzimmer für die Basisstufe und die Primarstufe im Schulhaus Spitalacker, schreibt der Gemeinderat in einer Mitteilung vom Freitag.

Bis 2020 braucht die Stadt voraussichtlich Platz für sechs zusätzliche Klassen, bis 2030 für weitere elf, wie der Berner Gemeinderat am Freitag mitteilte.

SDA/hjo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch