Zum Hauptinhalt springen

SVP-Fraktion im Berner Stadtrat verliert Schlüsselfigur

Ex-SVP-Fraktionschef Simon Glauser tritt Ende März aus dem Stadtrat aus. Der einstige Hardliner vertrat zuletzt den moderaten Fraktionsflügel.

Rücktritt: SVP-Stadtrat Simon Glauser. (Archiv)
Rücktritt: SVP-Stadtrat Simon Glauser. (Archiv)
Franzisk Scheidegger

Nein, er trete nicht wegen inhaltlicher Differenzen aus dem Berner Stadtrat zurück, sagt Simon Glauser. Er sei vielmehr Vater geworden und ziehe Ende März mit Frau und Tochter nach Jegenstorf um. Seine letzte Stadtratssitzung werde er am 26. März besuchen. «Das ist just mein 40. Geburtstag.»

Begonnen hat Glausers politische Karriere vor zehn Jahren, als er sich als Einpeitscher bei der Demontage der als gemässigt geltenden SVP-Gemeinde­rätin Ursula Begert in Szene gesetzt hatte. So hatte er die drei partei­internen Unterstützer Begerts zum Parteiaustritt aufgefordert, was zwei davon umgehend beherzigten: Vinzenz Bartlome und Kurt Hirsbrunner wurden später Präsidenten der BDP Stadt Bern. Rudolf Friedli ist heutiger Präsident der SVP-Stadtsektion. Glauser hingegen, obwohl einst zweiter Vizepräsident der SVP-Stadtsektion, blieb das höchste Partei­amt verwehrt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.