Zum Hauptinhalt springen

Streit um Neugestaltung des Bundeshaus-Umfelds spitzt sich zu

Trotz laufendem Beschwerdeverfahren hat der Bund den Auftrag bereits an die Marti AG vergeben. Die Baumfällungen sollen gar im Bundesrat Thema gewesen sein.

Hecken statt Bäume: So soll der Ehrenhof beim Bundeshaus West künftig aussehen.
Hecken statt Bäume: So soll der Ehrenhof beim Bundeshaus West künftig aussehen.
zvg

Zwei Dinge sorgen bei der Neugestaltung der Umgebung des Bundeshauses für Ärger: die Absperrung der Bundesterrasse durch versenkbare Bodenrollgitter, Staketentore und eiserne Flügeltüren. Und die Fällung von Bäumen in den sogenannten Ehrenhöfen vor dem Bundeshaus West, die einer hüfthohen Buchenhecke weichen sollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.