Zum Hauptinhalt springen

Streit um die richtige Tramlinie

Der Abstimmungskampf um das Ostermundigen-Tram ist auch ein Streit um die richtige Route. Die Gegner schlagen kühne Alternativen vor.

Auf dem Schermenweg würde die Alternativroute der Gegner «beinahe durch Niemandsland» führen, findet Bernmobil.
Auf dem Schermenweg würde die Alternativroute der Gegner «beinahe durch Niemandsland» führen, findet Bernmobil.
Franziska Rothenbühler

Tram oder Bus? Es gibt wohl viele Gründe, warum Fahrgäste das eine oder andere Gefährt bevorzugen. Doch aus Sicht eines effizienten öffentlichen Verkehrs gelten andere Kriterien. Sowohl Bus wie Tram haben je eigene Vorteile. Trams sind besser als Busse, wenn es gilt, sehr viele Passagiere zu transportieren. Deshalb reicht auch ein weniger dichter Takt. Also zum Beispiel alle 6 statt alle 3 Minuten – was den übrigen Verkehr entlastet. Kurz: Trams sind gut für gut frequentierte Linien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.