Zum Hauptinhalt springen

Störche sind in der Stadt Bern sesshaft geworden

Erstmals seit mindestes 65 Jahren haben Störche in der Stadt Bern ein Nest gebaut. Ob das Paar Eier ausbrütet, wird sich bald zeigen.

Der Nachwuchs des Storchenpaars im Breitenrain ist gestorben.
Der Nachwuchs des Storchenpaars im Breitenrain ist gestorben.
Hugo Rey
Am 9. Mai sind die Tiere geschlüpft, sind aber bald darauf am kalten Wetter gestorben.
Am 9. Mai sind die Tiere geschlüpft, sind aber bald darauf am kalten Wetter gestorben.
Hugo Rey (zvg)
Das Paar scheint zufrieden mit dem Nest zu sein.
Das Paar scheint zufrieden mit dem Nest zu sein.
Franziska Scheidegger
1 / 7

Der Storch ist zurück. An der Papiermühlestrasse 28 hat ein Storchenpaar ein Nest gebaut. Am Montagabend konnten die Tiere mit weit ausgebreiteten Flügeln bei der Paarung beobachtet werden.

Bisher hatten Störche in Bern einzig auf der Durchreise einen kurzen Zwischenhalt gemacht: Es ist das erste Mal, dass Störche in der Stadt Bern sesshaft werden, seit die Vögel im Jahr 1960 in der Schweiz wieder angesiedelt wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.