Zum Hauptinhalt springen

Stadtratsfraktion der BDP/CVP ist nicht komplett

Der Berner Stadtrat besteht zurzeit nur aus 79 statt 80 Mitgliedern. In der Fraktion BDP/CVP gibt es eine Vakanz.

Grund für diesen ungewohnten Umstand ist der Wahlerfolg der BDP bei den letzten Stadtratswahlen, der die BDP selber offenbar am meisten überrascht hat: Nach einigen Mutationen hat die Partei keine Kandidierenden mehr auf der Wahlliste, die «nachrutschen» könnten. Die einstige Ogi-Beraterin Sonja Bietenhard, die diese Woche im Stadtrat als Nachfolgerin für Claudia Meier begrüsst wurde, stand auf der Liste für die Wahlen in den Grossen Rat. Der ebenfalls diese Woche kommunizierte Rücktritt von Thomas Bürki hat Co-Fraktionschef Kurt Hirsbrunner auf dem falschen Fuss erwischt. Der Sitz Bürkis muss vorläufig leer bleiben. «Das hat es wohl noch nie gegeben, dass eine Partei ihre Stadtratssitze nicht bestellen kann», sagt Hirsbrunner.

Gemeinderat hat das letzte Wort

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.