Zum Hauptinhalt springen

Stadt opfert Parkplätze zugunsten der Velofahrer

Um auf der Könizstrasse die Sicherheit der Velofahrer zu erhöhen, will die Stadt Bern 34 Parkplätze aufheben.

Der Abschnitt zwischen Loryplatz (Bild) und Fischermätteli ist für Velofahrer gefährlich.
Der Abschnitt zwischen Loryplatz (Bild) und Fischermätteli ist für Velofahrer gefährlich.
Manu Friedrich

Der Abschnitt auf der Könizstrasse in Bern zwischen Loryplatz und Fischermätteli ist für Velofahrer gefährlich. Dies ist sogar auf der Velokarte Region Bern so festgehalten. Denn die leicht ansteigende Strasse ist schmal, stark befahren und rechts sind Autos parkiert. Das Problem ist seit Jahren bekannt. Angepackt wurde es aber bis heute nicht – obwohl der Stadtrat schon 2002 einen SP-Vorstoss überwiesen hatte, der eine Verbesserung der Situation zu Gunsten der Velofahrer vorsieht. Im letzten Februar verlängerte der Stadtrat die Umsetzungs­frist für die Motion und betonte dabei, dass eine rasche Lösung vonnöten sei. Im vergangenen Mai erhöhten die Fraktionen SP, GB/JA und GFL/EVP mit ­einem zweiten Vorstoss den Druck auf die Stadtregierung. Und nun will auch diese handeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.