Stadt Bern wälzt Ideen zum Viererfeld-Park

Die Stadt Bern will gemeinsam mit der Bevölkerung den Park im Vierer- und Mittelfeld gestalten. An einem Workshop mit über hundert Teilnehmenden wurden Ideen und Wünsche gesammelt.

Wie soll der Park in der Überbauung Viererfeld dereinst aussehen? Die Stadt Bern will nun Ideen prüfen.

Wie soll der Park in der Überbauung Viererfeld dereinst aussehen? Die Stadt Bern will nun Ideen prüfen.

(Bild: Adrian Moser)

In einem nächsten Schritt werden die Erkenntnisse aus dem Workshop durch die Stadt vertieft geprüft, wie die städtische Präsidialdirektion am Donnerstag mitteilte. Im September will die Stadt an einem zweiten Workshop aufzeigen, wie die Wünsche und Ideen in die weitere Planung und Umsetzung einfliessen könnten.

Auf dem Vierer- und Mittelfeld soll in den nächsten Jahren neues Stadtquartier mit Raum für rund 3000 Menschen entstehen. Rund die Hälfte des Viererfelds und ein Drittel des Mittelfelds bleiben unbebaut und sollen als Park, Familiengärten sowie Spiel- und Sportflächen öffentlich zugänglich sein.

Der Naherholungsraum soll auch dem angrenzenden Länggassquartier dienen, dem es an Grün- und Freiflächen mangelt.

gbl/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt