Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Stadt Bern plant Parkour-Platz im Wankdorf

Parkour in seiner heutigen Form basiert auf der Méthode naturelle. David Belle lernte die Methode von seinem Vater und übertrug sie auf die Stadt. Die Läufer heissen Traceure und sind Pfadfinder im wahrsten Sinn des Wortes. Ein Traceur der ersten Stunde ist auch Simon Gfeller aus Bern.
Traceure - wie Felix Iseli im Bild - suchen den effizientesten Weg durch Stadt und Natur. Der anfängliche Gedanke der Flucht oder der Verfolgungsjagd, steht heute nicht mehr im Zentrum.
Parkour ist eine Lebensphilosophie. Zwar ein harter Sport, bei dem man oft an Grenzen kommt oder Schmerzen verspürt, doch die Effizienz der Bewegung ist zentral.
1 / 5

Neuer Freiraum