Zum Hauptinhalt springen

Stadt Bern lanciert Gründung eines Polit-Clubs zur Förderung von Bundesbern

Der «Club Politique de Berne» ist in der Direktion von Reto Nause (CVP) domiziliert. Steuergelder sollen aber keine fliessen.

Ein neuer Polit-Club soll Bundesbern fördern.
Ein neuer Polit-Club soll Bundesbern fördern.
Valérie Chételat

Der Eintrag im Handelsregister klingt harmlos. Der parteipolitisch unabhängige Verein «Club Politique de Berne» bezweckt eine Plattform für «Politdienstleister mit Wirkungsort Bern» zu betreiben. Stutzig macht aber die Domiziladresse beim Wirtschaftsraum Bern, der regionalen Wirtschaftsförderung von 36 Gemeinden, die Teil der Direktion von Gemeinderat Reto Nause (CVP) ist. Präsident des Clubs ist Victor Schmid, Partner der PR-Agentur Hirzel Neef Schmid Konsulenten AG. Vizepräsident ist Ständerat Werner Luginbühl (BDP). Hat sich in der Direktion Nause ein Lobbyverein eingenistet?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.