Zum Hauptinhalt springen

Spontane Demonstration gegen das Sparpaket in Bern

Zirka 50 Personen haben sich Freitagabend in der Berner Innenstadt gegen die Sparpolitik des Kantons demonstriert.

Geschätzte fünfzig Personen demonstrierten am Freitag gegen das kantonale Sparpaket.
Geschätzte fünfzig Personen demonstrierten am Freitag gegen das kantonale Sparpaket.
gbl

Auslöser für die Demonstration sei das letzte Woche veröffentlichte Kantonsbudget, heisst es in einem Flyer, den eine Aktivistin verteilte. Anders als budgetiert schloss die Kantonsabrechnung mit Gewinn ab, 2014 resultierte ein Plus von 212 Millionen Franken. Dass das 2013 geschnürte Sparpaket aber nach wie vor gilt, stösst den Demonstrierenden sauer auf, schliesslich werde vor allem bei sozialen Dienstleistungen gespart. Der «soziale Kahlschlag» sei unnötig.

Geschätzte fünfzig Personen folgten am Freitag dem Aufruf zur Demonstration auf Facebook. Sie versammelten sich am frühen Abend beim Bahnhofsplatz, um anschliessend lautstark skandierend durch die Innenstadt zu ziehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch