Zum Hauptinhalt springen

Spektakuläre Hängebrücke kann gebaut werden

Zwischen Aeschlen und Sigriswil entsteht die zweitlängste Fussgängerhängebrücke Europas – eine von total sechs geplanten Übergängen am Thunersee.

Die Baubewilligung ist da: Die geplante Hängebrücke über den Guntenbach verbindet Aeschlen und Sigriswil.
Die Baubewilligung ist da: Die geplante Hängebrücke über den Guntenbach verbindet Aeschlen und Sigriswil.
zvg

Im Berner Oberland ist die zweitlängste Fussgängerhängebrücke Europas geplant. Eine wichtige Hürde wurde gestern genommen; das Regierungsstatthalteramt Thun bewilligte das Baugesuch. Das Bauwerk soll eine Spannweite von 340 Meter haben und rund 178 Meter über der Sohle des Guntenbachs die Dörfer Aeschlen und Sigriswil verbinden. Länger ist nur der Raiffeisen-Skywalk im Kanton Schwyz mit 374 Metern. Das Bauvorhaben am Thunersee erfordert eine temporäre Rodung von 1624 Quadratmetern, die Baukosten belaufen sich auf 1,1 Millionen Franken. «Ziel wäre es, im kommenden Sommer diese Fussgängerhängebrücke eröffnen zu können», sagt Peter Dütschler, Präsident des Vereins Panorama Rundweg Thunersee. «Der detaillierte Terminplan ist jedoch noch nicht klar. Wir sind zuerst einmal froh, die Baubewilligung erhalten zu haben.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.