Zum Hauptinhalt springen

SP weibelt für die Velo-Brücke

Die SP hängte ein Velo über die Aare, um Werbung für die Panoramabrücke zu machen. Dabei hat das Tiefbauamt gar keine Freude an solchen Guerillaaktionen.

Mit ihrer symbolischen Velobrücke wollte die SP am Samstag auf die geplante Panoramabrücke aufmerksam machen – und hängte ein Velo über die Aare.
Mit ihrer symbolischen Velobrücke wollte die SP am Samstag auf die geplante Panoramabrücke aufmerksam machen – und hängte ein Velo über die Aare.
zvg
Dabei machte das Tiefbauamt in der Vergangenheit mit aufgehängten Objekten jeweils kurzen Prozess. Der Kronleuchter unter der Kirchenfeldbrücke wurde polizeilich beschlagnahmt.
Dabei machte das Tiefbauamt in der Vergangenheit mit aufgehängten Objekten jeweils kurzen Prozess. Der Kronleuchter unter der Kirchenfeldbrücke wurde polizeilich beschlagnahmt.
Martin Erdmann
Ein gewisses Risiko gingen die Slackliner ein: Sie balancierten im Anschluss über die elf Grad kalte Aare.
Ein gewisses Risiko gingen die Slackliner ein: Sie balancierten im Anschluss über die elf Grad kalte Aare.
zvg
1 / 5

Am Samstag wurde den Spaziergängern an der Aare auf der Höhe des Lorrainebads etwas geboten: Unter der Federführung der SP-Sektionen Bern-Nord und Länggasse-Felsenau spannten Aktivisten eine sogenannte Slackline über die Aare, eine Leine, welche waghalsige Seiltänzer zum Balancieren benützen.

Anschliessend erhielt die Slackline einen Anhänger verpasst: Ein Velo mit Transparent, welches auf die Vorteile einer Verbindungsbrücke zwischen Breitenrain und Länggasse hinweist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.