Zum Hauptinhalt springen

Sonniger Sonntag lockt Berner ins Freie

Der letzte Tag des Weihnachtswochenendes wartete erneut mit Sonnenschein auf. Bernerinnen und Berner strömten für Freiluftaktivitäten aus.

Boule im Pulli: Das Bild liesse nicht vermuten, dass bereits Ende Dezember ist.
Boule im Pulli: Das Bild liesse nicht vermuten, dass bereits Ende Dezember ist.
hjo
Die Bernerinnen und Berner geniessen die warmen Sonnenstrahlen. Hier etwa auf der Münsterplattform.
Die Bernerinnen und Berner geniessen die warmen Sonnenstrahlen. Hier etwa auf der Münsterplattform.
hjo
Bis am Montag soll die Sonne noch anhalten. Dann nimmt der Neben Überhand.
Bis am Montag soll die Sonne noch anhalten. Dann nimmt der Neben Überhand.
hjo
1 / 7

Boule spielen im Pulli: Was sonst eher im Herbst oder im Frühling auf Berns Freizeitflächen zu beobachten ist, war am Sonntag, den 27. Dezember auf der Münsterplattform unverhoffte Realität. Bei reichlich Sonnenschein und bis zu 9 Grad Celsius strömten die Bernerinnen und Berner zahlreich ins Freie. Sonne tanken, flanieren oder eben das «Cochon» jagen: Während die Marktfahrer des Weihnachtsmarktesüber fehlende Kundschaft klagen und Skiliftbetreiberums Überleben kämpfen, scheint im Flachland kaum jemand den kalten Temperaturen nachzutrauern. Bereits ist von einem Rekordwinterdie Rede

Das schöne Wetter hält noch mindestens bis Montag an. Gemäss meteonews.ch trüben höchstens Schleierwolken den Himmel. Am Mittwoch nimmt dann wieder der Nebel Überhand: die Obergrenze liegt bei 1000 bis 1500 Meter über Meer. Mit Schneefall ist voraussichtlich frühestens ab dem neuen Jahr zu rechnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch