Zum Hauptinhalt springen

Solarteure, die neuen Geburtshelfer für langlebige Solaranlagen

Erstmals lernen Handwerker in Bern, wie man Solaranlagen richtig montiert. Die Klassen sind bis 2013 ausgebucht. Solarpionier Josef Jenni hatte das erste Wort und erläuterte, wieso der Lehrgang wichtig ist.

Wie man es richtig macht: Der Dozent Simon Rüegsegger (links) unterrichtet angehende Solarteure.
Wie man es richtig macht: Der Dozent Simon Rüegsegger (links) unterrichtet angehende Solarteure.
Manu Friederich

Wer Solarteur werden will, muss sich hinten anstellen. Denn der neue Weiterbildungslehrgang, der gestern in den Lehrwerkstätten Bern erstmals startete, ist für das Jahr 2012 bereits ausgebucht. 62 Männer aus unterschiedlichsten Berufsfeldern – von Spenglern bis Heizungsmonteuren – lernen in einem halben Jahr, wie Solaranlagen richtig montiert werden. Bern ist neben Rheinfelden (AG) und Wattwil (SG) der dritte Standort in der Schweiz, der die berufsbegleitende Ausbildung anbietet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.