Zum Hauptinhalt springen

Skurriles und Charmantes auf dem Reitschul-Vorplatz

«Pokus Hokus» von zwölf bis Mitternacht: Der Verein Kuriosum hat am Samstag auf dem Vorplatz der Reitschule einen Rummelplatz mit allerlei Kuriositäten und Attraktionen organisiert.

Kuriosum-Mitorganisator Sebastian Liechti im «Orbitron».
Kuriosum-Mitorganisator Sebastian Liechti im «Orbitron».
gbl
Die Rollbahn im Innenhof der Reitschule.
Die Rollbahn im Innenhof der Reitschule.
gbl
Keine Pferde oder Kutschen: Das Kinderkarussell.
Keine Pferde oder Kutschen: Das Kinderkarussell.
gbl
1 / 8

Am frühen Samstagnachmittag bietet der Vorplatz der Reitschule einen ungewohnten Anblick: Unter der Eisenbahnbrücke etwa ist ein Schwebebalken aufgestellt worden, auf dem Mutige sich gegenseitig mit weich eingepackten Schlägern auf bereitliegende Matten schubsen können. Ein paar Meter weiter steht ein metallenes Ungetüm aus drei grossen, verrostet aussehenden Reifen: Wer es wagt, sich ins «Orbitron» schnallen zu lassen, kann den Jahrmarkt auf dem Vorplatz der Reitschule in schwindelerregender Geschwindigkeit kopfüber begutachten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.