Zum Hauptinhalt springen

Sitzblockade gegen AKW-Inbetriebnahme

Nach ihrem Protestcamp in Bern verstärken AKW-Gegner Druck den Druck auf das AKW Mühleberg – und greifen zum Mittel der Sitzblockade.

AKW-Gegner wollen im September mit einer Sitzblockade den Zugang zu Mühlerberg verunmöglichen.
AKW-Gegner wollen im September mit einer Sitzblockade den Zugang zu Mühlerberg verunmöglichen.
Adrian Moser (Archiv)

Anti-AKW-Aktivisten aus dem Umfeld der Bewegung «AKW Ade» verkündeten gestern auf dem Berner Viktoriaplatz vor den Medien, ab dem 4. September 2011 den Zugang zum Kernkraftwerk Mühleberg blockieren zu wollenIn einem Akt des «zivilen Ungehorsams» werde man mit einer Sitzblockade die Nachrüstungsarbeiten am stillgelegten Werk unterbinden und so die Wiederinbetriebnahme verhindern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.