Zum Hauptinhalt springen

Sintflut, Besucherrekord und eine Beinahe-Baby-Premiere

Mit 78'000 Zuschauern verzeichnete das 31. Gurtenfestival einen Rekordansturm. Wegen eines Gewittersturms musste das Placebo-Konzert unterbrochen werden.

Das 31. Gurtenfestival ist Geschichte.
Das 31. Gurtenfestival ist Geschichte.
konzertbilder.ch/Gurtenfestival
Die Donnerstags-Headliner Cypress Hill boten Party Rap.
Die Donnerstags-Headliner Cypress Hill boten Party Rap.
Tobias Anliker
Das nasse Wetter macht der Technik den Garaus.
Das nasse Wetter macht der Technik den Garaus.
konzertbilder.ch/Gurtenfestival
1 / 26

Der heikelste Moment des Gurtenfestivals 2014 ereignete sich während des letzten Konzerts auf der Hauptbühne: Kurz vor 20 Uhr zog ein schwerer Gewittersturm über das Gelände. Sintflutartige Regenfälle und heftige Windböen zwangen die Headliner-Band Placebo in die Knie. Die britischen Alternativ-Rocker mussten ihr Konzert für 30 Minuten unterbrechen. Um weniger Angriffsfläche für den Wind zu bieten, wurden die zwei grossen Video-Screens heruntergelassen. Der Starkregen durchnässte das bedauernswerte Publikum innert Minuten bis auf die Knochen, über die Bodenplatten ergossen sich kleine Bäche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.