Zum Hauptinhalt springen

Sind Berner Polizisten bald mit Bodycams unterwegs?

Die Berner Kantonsregierung wird prüfen, ob Polizisten künftig mit einer am Körper angebrachten Videokamera ausgerüstet werden sollen.

So könnte ein zukünftiger Einsatz von Bodycams bei der Kantonspolizei Bern aussehen.
So könnte ein zukünftiger Einsatz von Bodycams bei der Kantonspolizei Bern aussehen.
Arne Dedert, Keystone

Allerdings ist man skeptisch, ob solche «Bodycams» zulässig und wirkungsvoll sind. Ein dauerhafter Betrieb dieser Kameras bedeute wohl ein zu tief greifender Eingriff in die Rechte der Polizistinnen und Polizisten, schrieb sie dem bernischen Grossen Rat in einer Vorstossantwort. Ausserdem dürfte dieser Eingriff durch den Nutzen kaum gerechtfertigt werden. Trotzdem sei der Einsatz zu prüfen.

Das sah am Dienstag auch der bernische Grosse Rat so und überwies den Vorstoss der BDP-Fraktion in der Form des Postulats. Gegen die Überweisung stimmte ein Teil der SP-JUSO-PSA-Fraktion und ein Teil der Grünen. Diese Fraktion war gegen Überweisung des Auftrags an die Regierung.

Ihre Sprecherin Simone Machado Rebmann sagte, in Deutschland und den USA würden diese Kameras kritisiert und auch der Verband Schweizerischer Polizei-Beamter stehe ihnen kritisch gegenüber. Worauf der bernische Polizei- und Militärdirektor Hans-Jürg Käser sagte, Erfahrungen aus dem Ausland würden in die Prüfung einbezogen.

SDA/net

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch